Prostitution2020 – Informationsupdate – 18.06.2020

Informationsupdate – 18.06.2020 – Anhaltende Bordellschließungen – Gerichtsurteile – Maßnahmen und Offener Brief

Liebe Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde!

Die Woche hatte es in sich! Die Bund-Länder-Konferenz brachte eine erneute Solidarisierung der Länder und die Erkenntnis, dass die Regierung die Corona-Situation erst einmal „konservieren“ möchte! Es sind ja ohnehin bald Parlamentsferien … und im Herbst kann man dann „weiterschauen“. Als Folge daraus werden wohl Großveranstaltungen und auch das Thema „Prostitutionsstätten“ und deren Öffnung „verschoben“, so zumindest mein Eindruck von gestern, als man Angela Merkel und Co. lächelnd im TV sah.

Nun, die Länder könnten eigene Wege gehen, ob sie dies tun ist aber ungewiss und das Beispiel „Rheinland-Pfalz“ ist sicher noch allen im Sinn. Sind neue Klagen mit verändertem Sinn jetzt sinnvoll oder muss man sich damit abfinden weiter zu warten? Es sind zwar neue „Überbrückungsgelder“ beschlossen, ob diese aber grundsätzlich helfen, möchte ich bezweifeln!

Füsse still halten oder kämpfen? Kopf in den Sand oder Flagge zeigen? – Unsere Aktionsgemeinschaft ist weiter aktiv und wir planen vielfältige Aktionen, um auf das Problem aufmerksam zu machen.

Mein „Offener Brief“, den ich als Link nochmals anfüge, wurde inzwischen deutschlandweit an die Politik versandt. Auch die Medien wurden informiert, zeigten auch Interesse, wenn auch mit sehr gebremsten Schaum. Dank bislang eingegangener Unterstützungsgelder konnte die Aktion „fast“ finanziert werden. Herzlichen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer! Wer sich abschließend noch beteiligen möchte, die/der kann diese gerne noch tun:

M. Heinbach – Postbank – DE46 1001 0010 0487 5641 13 – BIC PBNKDEFF

Den „Offenen Brief“ online findet sich unter: http://zukunft-rotlicht.online, dort ist auch die Unterstützerliste verlinkt, beides auch als PDF zum Download.

Gleichzeitig lade ich für morgen, Freitag, den 19.06.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr zum nächsten Zoom-Meeting „Zukunft Rotlicht“ ein, wo der Kollege Christoph Rohr und ich folgende Themen auf der Agenda haben:

– Die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz vom 17.06.

– Stern.TV eine „Reportage“ der Sonderklasse?

– Bericht „Offener Brief“ / PR und Resonanz darauf

– Machen „neue Klagen“ jetzt überhaupt Sinn?

– Thema „Datenklau“ bei der Kontaktverfolgung

– Die neuen „Überbrückungshilfen“ des Bundes

– Neue Betriebsformen: Puff-Gastronomie, Privat, Escort

– Aktion „Tag der offenen Bordelltür“

– Offene Diskussion zum Abschluss

Der Zugang zu Zoom erfolgt über folgenden Link:

https://us02web.zoom.us/j/82994839870?pwd=SU8xaUIyTjdiZnVGRi9UTW9FTHMvQT09

Meeting-ID: 829 9483 9870
Passwort: 997515

Die zentrale Kommunikation erfolgt momentan über die Facebook-Gruppe, wo man als Betreiberin oder Betreiber gerne noch Mitglied werden kann:

Facebook-Gruppe „Zukunft Rotlicht in der Corona-Krise“

Alle Infos natürlich wie immer auch aktuell unter:
https://www.prostitution2017.de

Ihr / Euer

Howard Chance – Consultant

Phone: 0151-71885164
howard.chance@t-online.de