Prostitution 2021 – Neu: Live-Start-Page – Ständige Aktualisierung

Prostitution 2021 - Neu: Live-Start-Page - Ständige AktualisierungProstitution 2021 – Neu: Live-Start-Page – Ständige Aktualisierung

Die Nachrichtenlage verändert momentan wieder von Stunde zu Stunde. Daher richte ich nun eine Live-Start-Page ein, die ständig aktualisiert wird und somit als „Branchen-Ticker“ dienen soll.

Statusmeldung – Dienstag – 09. März 2021 – 07:24 Uhr

Die große Übersicht – Was ist bundesweit erlaubt bzw. verboten!

Ich habe die 16 Landesverordnungen analysiert und dabei untersucht, in welchen Regionen Prostitution als persönliche Dienstleistung erlaubt ist und wo jetzt zumindest „Wellness-Massagen“ möglich sind:

Prostitution verboten / Massage erlaubt – Auflistung Bundesländer

Statusmeldung – Montag – 08. März 2021 – 10:45 Uhr

Nach wie vor unübersichtliche Lage! – Prostitutionsstätten bundesweit weiter geschlossen – Ausweichgewerbe Wellness-Massagen nicht überall erlaubt!


Statusmeldung – Sonntag – 07. März 2021 – 09:09 Uhr

Auswertung der neuen Landesverordnungen – Prostitution ist bei den Öffnungen nicht dabei!

Wir erwartet gibt es bezogen auf den Bereich der Prostitution keine Öffnungsmeldungen und keine Prognosen. Die Branche wird nicht unter dem Aspekt der körpernahen Dienstleistungen betrachtet! Der Puff bleibt vorerst zu! Das ist die traurige Wahrheit!


Statusmeldung – Samstag – 06. März 2021 – 12:20 Uhr

Körpernahe Dienstleistungen und unsere Branche? Wird so nix!

Am Mittwoch, dem 03.03.2021, wurden im Bund-Länder-Papier sogenannte körpernahe Dienstleistungen ab 08.03.2021 wieder zugelassen. Im vorliegenden Beschlusspapier wird die Öffnung von Massagen, Nagelstudios etc. zum 08.03.2021 genannt. Wenn Masken aufgelassen werden, sind Schnelltests nicht notwendig; anderenfalls sind sie Pflicht! Einige Bundesländer fordern aber den Test abweichend vom Beschluss-Papier grundsätzlich! Deutschland uneinheitlich Vaterland, wie immer!

Inzwischen hat sich in den bislang vorliegenden neuen Corona-Verordnungen bestätigt, dass Prostitution nicht unter die körpernahen Dienstleistungen gefasst wurde! Die Vergleichbarkeit ist nicht gegeben und die Branche braucht weiter Geduld! – Leider keine wirklichen Lichtblicke!

Eine Auswertung der neuen 16 Verordnungen erfolgt in den nächsten Tagen!


Klagen gegen Verordnungen / Normenkontrolle

Am kommenden Montag, 08.03.2021, wird in NRW eine Klage eingereicht, die wir von Seiten der IG Zukunft Rotlicht beobachtend begleiten. Der beauftragte Anwalt hält den Zeitpunkt eher für verfrüht, folgt aber dem Mandantenwunsch und wagt den Versuch! Wir werden sehen und berichten!


Politische Aktivitäten / Meet the Landesregierung

Parallel bauen wir in enger Zusammenarbeit mit dem BSD e.V. eine zusätzliche politische Strategie auf, die u.a. darauf setzt direkte Termine bei den Landesregierungen zu bekommen. Entsprechende Initiativen gibt es in Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Wir arbeiten an lokalen Taskforces und koordinieren dies über unsere wöchentliche Zoom-Konferenz am Freitag. Mitwirkung ist ausdrücklich erwünscht!

Howard Chance / MH-Consulting

https://www.zukunft-rotlicht.online