News by MH-Consulting – Howard Chance – 30.05.2021

News by MH-Consulting - Howard Chance - 30.05.2021News by MH-Consulting – Howard Chance – 30.05.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, geschätzte Kolleginnen und Kollegen,

endlich gibt es für einige Bundesländer im Bereich der Prostitution positive Nachrichten zu vermelden:

Öffnet die Bordelle! – NRW ist jetzt der Wegbereiter!

In Deutschland bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen sind in Städten und Kreisen, wo es eine stabile 7-Tage-Inzidenz von unter 35 gibt, Öffnungen von Prostitutionsstätten mit Auflagen möglich und die Ausübung der Prostitution ist dort dementsprechend auch wieder erlaubt! Eine aktuelle Übersicht, welche Inzidenzen es in den Städten und Kreisen in NRW gibt, findet sich unter folgendem Link: https://www.lzg.nrw.de/covid19/daten/laborbest_faelle_sars-cov-2.pdf

Selbst einige FKK-Saunaclubs werden in der Region Münsterland bereits morgen wieder öffnen können, da die Auflagen durchaus „erfüllbar“ sind. Tagesaktuelle Tests sind Pflicht, ebenso deren Dokumentation. Den Kunden von MH-Consulting werde ich in den nächsten Tagen Dokumentationsvorlagen zur Verfügung stellen und den Betrieben auch bei den Öffnungsvorbereitungen helfen. Der Teufel steckt wie immer im Detail! Auch in Schleswig-Holstein und Niedersachsen wird es in den kommenden Tagen weitreichende Öffnungen geben, in Schleswig-Holstein sind bereits einige Betriebe seit dem Wochenende offen und auch in Sachsen-Anhalt ging es los. Vermutlich wird sich auch in den anderen Bundesländern zeitnah etwas tun. Wenn man Inzidenzen von unter 35 hat, gehen den „Verhinderern“ irgendwann die Argumente aus und dann machen auch Klagen wieder Sinn. Aber: ein wenig Geduld sollte man noch aufbringen, zumal man ja zur Öffnung auch Dienstleisterinnen benötigt, die zum Teil keine gültigen Prostitutionspapiere mehr besitzen. Der Start von 0 auf 100 ist kaum möglich, aber man muss sich natürlich vorbereiten.

Öffentlichkeitsarbeit – Offene Briefe – Politik – Verwaltung

In der vergangenen Woche habe ich einen Offenen Brief entwickelt, der an die Bundesregierung und die Landesregierungen verschickt wurde. Diese Aktion kann gerne noch lokal fortgesetzt werden und zwar in den Regionen, wo es momentan noch klemmt! In NRW, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen hat sich das vornehmlich erledigt, in allen anderen Bundesländern muss der Druck aber aufrechterhalten werden. Vertröstungen auf Juli oder August sind nicht akzeptabel und eine Ungleichbehandlung ist mal wieder föderal die Regel. Informationen und Download der Muster zum Offenen Brief finden sich unter: https://www.zukunft-rotlicht.online/2021/05/25/prostitution-2021-offener-brief-oeffnungsbestrebungen-mai-2021/

Politische Kampagnen – Wahlkampf – Sexkaufverbot

Das Thema „Sexkaufverbot“ wird in den Bundestagswahlkampf gezogen und Sisters & Co. geben mächtig Gas, um der Branche zu schaden. Sandra Norak, Huschke Mau stehen Gewehr bei Fuss und werden zunehmend „eingesetzt“ um die Öffentlichkeit zu schockieren. Dazu werden Zitate aus Freierforen gesammelt und verbreitet, wogegen wir uns kaum wehren können. Effekthascherei, gezieltes Vorgehen, um die morbiden Ziele zu erreichen. In der Freitagsrunde haben wir beschlossen und weiter vehement zur Wehr zu setzen und dies werden wir auch tun! Der BSD ist federführend und auch der BesD ist bereits sehr aktiv, was Online-Konferenzen mit Sexkaufgegner anbelangt. Die politische Schiene wird in 2021 ein ganz wichtiges Gleis unserer Arbeit werden.

Deutschlandreise – Betriebe und Gesichter der Sexarbeit

Ich plane im Juni / Juli 2021 eine mehrwöchige Deutschland-Rundreise, bei der ich ausgewählte Betriebe, Betreiber und Sexworker(innen) besuchen möchte, die an Podcast-Beiträgen (mit oder ohne Gesicht) teilnehmen und damit der Branche eine Gestalt geben, die eben nicht der entspricht, die von den Medien kolportiert wird. Dazu Infos in den nächsten News!

Dank und Ausblick

Ich danke den Gruppen-Mitgliedern, die meine Aktionsgruppe und die gegenwärtigen Vorhaben durch die monatliche Gruppenspende wieder unterstützt haben und freue ich mich auch über (Neu-)Donations für den Juni 2021. Merci! Marcus Heinbach – Postbank – IBAN: DE46 1001 0010 0487 5641 13 – Betreff „IG Zukunft Rotlicht“. Der Paypal-Link dazu: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=94LDDBFKNPV8N

Wir sehen und hören uns! – Eine gute Woche und gute Gedanken!

Ihr / Euer Howard Chance

https://zukunft-rotlicht.online