Kongress Zukunft Rotlicht – 4. Oktober 2021 in Frankfurt am Main

Kongress Zukunft Rotlicht - 3./4. Oktober 2021 in Frankfurt am MainKongress Zukunft Rotlicht – 4. Oktober 2021 in Frankfurt am Main

Terminankündigung – Planungsstand am 27.06.2021

Wie bereits angekündigt, soll in diesem Jahr unser Rotlicht-Kongress endlich wieder stattfinden, wobei wir diesmal ein „Hybrid-Modell“ bevorzugen, mit dem auch auf mögliche „Corona-Wellen“ reagieren kann, die trotz der Impfungen nicht ganz auszuschließen sind. Der Termin liegt nach den bundesweiten Sommerferien und auch nach der Bundestagswahl und nach Ablauf der bislang beschlossenen Überbrückungshilfen. Ob es Anfang Oktober Normalität in der Branche geben wird und ob man bereits wieder gute Umsätze verzeichnet? Ich wage momentan keine Prognose, da Corona bislang immer wieder für Überraschungen sorgte. Wir behalten die „Delta-Variante“ im Auge und müssen mit dem Veranstaltungspartner in Frankfurt natürlich vorsorglich Stornierungsvereinbarungen treffen, falls sich die Corona-Lage bis Oktober wieder verschärfen sollte.

Das Themenspektrum für den Kongress 2021

Wir werden uns diesmal mit den aktuellen politischen Themen sowie mit rechtlichen und soziologischen Aspekten des Prostitutionsgewerbes befassen und dabei den Bogen zur Sexarbeit allgemein schlagen. Eine Strategie gegen das Sexkaufverbot tut Not, ebenso ein entschiedenes Vorgehen gegen illegale Betriebe, die den ehrlichen Betreibungen schaden und die sich in der Corona-Krise durch staatliche Duldung etabliert haben. Auch die Frage, wie man Insolvenzen vermeidet und wie man seinen Betrieb neu aufstellt, wird zur Debatte stehen und ganz sicher gibt es viel Beratungsbedarf bei der Abrechnung von staatlichen Hilfen oder deren rückwirkenden Beantragung. Auch die Finanzbehörden werden bis Ende Oktober wieder „erhebend“ am Start sein. Schließlich gilt es das Finanzloch des Bundesfinanzministers reichhaltig zu stopfen. Auch der „Generationswechsel“ im Rotlicht-Gewerbe wird ein Thema sein: immer mehr Betreiberinnen und Betreiber der älteren Generation sehen Corona als Zäsur und suchen Nachfolger für ihre Betriebe. Der Staat wird zudem jetzt mit gesetzlichen „Updates“ aktiv, um Menschenhandel intensiver zu bekämpfen, zudem steht in 2022 die Evaluierung des ProstSchG an. Also viele „Brainstorms“ für das Kongress-Programm, dass wir im Lauf der kommenden Monate im Team entwickeln werden.

Kongress-Ausrichtung: Überparteilich, offen und tolerant

Unter der Federführung von Christoph Rohr (Rotlichtakademie.de) haben wir für 2018 und 2019 ein Kongress-Konzept entwickelt (Rückblick Jahre 2018 und 2019), das viele Protagonistinnen und Protagonisten auf die Bühne und in die Workshops brachte. Alle Verbände der Branche sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen und haben natürlich die Möglichkeit sich und ihre Anliegen zu präsentieren. Mit dem BSD e.V. und dem BesD e.V. unterhalten wir intensive kollegial bis freundschaftliche Beziehungen und auch zu Dona Carmen e.V. und weiteren Organisationen gibt es regelmäßig Kontakte. Unter Corona sind hier durch Online-Konferenzen und Zoom-Chats neue Allianzen entstanden, die sich nun auch im „realen Leben“ bewähren sollen. Man kann auch einmal miteinander „streiten“, was der Meinungsbildung ja nicht schadet! Persönliche Einladungen an die Verbände werden im Juli / August ergehen. Meinungsvielfalt ist erwünscht und wir sind unbedingt überparteilich organisiert.

Geplanter Tagungsablauf – Stand 27.06.2021

Der Kongress wird in diesem Jahr nach jetziger Planung in einem Frankfurter Hotel stattfinden, das über weitläufige Tagungsräume verfügt, in denen sich Hygiene-Konzepte verwirklichen lassen. Wir haben eine Zahl von 100 – 150 live anwesenden Personen im Blick, die Anzahl von Online-Teilnehmern ist durch die modernen Online-Konferenz-Tools und Breitband-Anbindung nahezu unbegrenzt.

Sonntag, 3. Oktober – Anreise- und Organisations-Tag

Am Sonntag, dem 3. Oktober 2021, dem Tag der Deutschen Einheit, soll ab dem späten Nachmittag eine Zusammenkunft der Dozenten, Referenten und der Verbandsvertreter(innen) stattfinden, bei der Abstimmungen vorgenommen werden sollen und wo es auch darum gehen wird ein gemeinsames Kom­mu­ni­qué zu verabschieden. Ein Politik- und Organisations-Tag mit gemeinsamem Abendessen und Ausklang.

Montag, 4. Oktober 2021 – Kongresstag von 10 – 19 Uhr

Nach einer Begrüßung wird es von 10 bis 19 Uhr Grundsatz-Vorträge und Workshops mit vielfältigem Inhalt geben, die auch online übertragen werden. Live- und Online-Diskussionen sind möglich und werden von Online-Moderatoren betreut, die Fragestellungen aufnehmen und an die Dozenten geben. Natürlich werden Online-Teilnehmer vor der Teilnahme intensiv überprüft, damit man sich nicht unerwünschte Prostitutionsgegner und ähnliche Gestalten virtuell ins Haus holt. Im Foyer gibt es Ausstellerstände, die Produkte und Dienstleistungen präsentieren, ebenso finden sich dort die Info-Points der eingeladenen Verbände.

Auch für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt: die Kostenpauschale enthält Speisen und Getränke und im Veranstaltungshotel gibt es natürlich auch Zimmer zu Sonderkonditionen, die dann demnächst über einen Kongress-Code zu buchen sind. Die Ausarbeitung von „Packages“ wird das Procedere weiter vereinfachen.

Für den Abend ist momentan eine „After-Work-Party“ in einer Frankfurter In-Location geplant. Durch Corona sind die Parameter noch zu klären. Die Infos geben wir bekannt, sobald es Neues dazu gibt.

Das Veranstaltungsteam 2021 – Zukunft Rotlicht

Christoph Rohr war der Spiritus Rector der Großveranstaltungen in 2018 und 2019 und wird auch in diesem Jahr zum Organisationsteam gehören, kann aber wegen vielfältiger Verpflichtungen die Veranstaltungsorganisation in diesem Jahr nicht übernehmen. Er hat mich daher gebeten nach weiteren „Schultern“ zu suchen, die zumindest einen Teil der Arbeit übernehmen. Der Kollege Thomas Schiller von www.rotlicht.de hat bereits seine tatkräftige Mitwirkung bekundet, wofür ich herzlich danke. Die Interessengemeinschaft Zukunft Rotlicht wird in den Findungs- und Organisations-Arbeit eingebunden und ich werde hier in den kommenden Wochen auch persönliche Anfragen stellen.

Für das Contacting habe ich eine gesonderte verschlüsselte Mail-Adresse eingerichtet, die für Anfragen zum Kongress verwendet werden kann. Diese lautet:
zukunftrotlicht2021@protonmail.com. Ein neues Kongress-Telefon wird in Kürze ebenfalls eingerichtet.

Also: Termin schon mal vormerken … 3./4. Oktober 2021 Eine Anmeldung vermutlich ab Ende Juli 2021 möglich!

Ihr / Euer

Howard Chance

https://www.zukunft-rotlicht.online