Prostitution 2021 – Newsletter Howard Chance – 27.08.2021

Prostitution 2021 – Newsletter Howard Chance – 27.08.2021

Die aktuellen News der Woche – wie immer kurz notiert

Es war mal wieder eine anstrengende Woche im Büro und darauf folgt nun am Wochenende eine kurze Dienstreise ins Rhein-Main-Gebiet mit Zwischenstopps in Frankfurt, Wiesbaden und Mainz.

Klage gegen PCR-Testpflicht in NRW

In Nordrhein-Westfalen wurde am vergangenen Freitag, 20.08.2021, die Klage eines Betreibers aus dem Großraum Aachen gegen die PCR-Testpflicht im Bereich der Prostitution eingereicht. Es handelt sich um ein Eilverfahren beim OVG Münster und wir hoffen, dass es im Rahmen der Normenkontrollklage bald Ergebnisse gibt. Ich werde dazu fortlaufend berichten.


PCR-Test-Unheil auch in Hessen?

Auch in Hessen droht PCR-Unheil, nämlich dann, wenn die Inzidenz über 100 steigen sollte. Ist dies der Fall, sind für Kundinnen und Kunden, die nicht nachweislich geimpft oder genesen sind und dies durch Dokumente belegen können, PCR-Tests beim Bordellbesuch verpflichtend. Ob es weitere Bundesländer gibt, die ähnliche Regeln verankert haben oder dies planen, werde ich in der kommenden Woche überprüfen.


Sexarbeits-Konferenz in Stuttgart 2./3. September 2021

Ende der kommenden Woche findet in Stuttgart die Sexarbeits-Konferenz in der Liederhalle Stuttgart statt. 2 Tage intensiver Austausch, eine deutliche Positionierung gegen das Sexkaufverbot und viele interessante Themen stehen auf der Agenda der Veranstaltung, die „live“ und auch „online“ stattfindet. Ich selbst reise am Freitag, dem 3. September, nach Stuttgart, um mich dort mit Verbandskollegen und den Freundinnen und Freunden des BesD, des BSD und der IG Zukunft Rotlicht zum Austausch zu treffen. Sehen wir uns in Stuttgart?

https://sexarbeitskonferenz.de/


Betreiber-Konferenz Online Rotlicht 2021 am 2. Oktober 2021

Am Samstag, dem 02.Oktober 2021, findet die „Betreiber-Konferenz Rotlicht 2021“ der Interessengemeinschaft „Zukunft Rotlicht“ online und virtuell statt. Aufgrund der gestiegenen Inzidenz-Zahlen, der angekündigten 4. Welle und möglicher Versammlungs-Auflagen haben wir uns entschieden, keine Präsenzveranstaltung durchzuführen, sondern das Projekt in diesem Jahr online zu veranstalten. Wir übertragen und moderieren die ganztägige Online-Konferenz aus 2 Studios, wo auch einige Referenten live anwesend sein werden.

Themen der Konferenz sind u.a. die aktuelle Prostitutionspolitik, Steuer- und Ordnungsrecht in der Prostitution, die Forderung nach „Sauberer Sexarbeit“, die hypothetische Reformierung des ProstSchG, die Corona-Überbrückungshilfen für die Branchen und der Informationsaustausch mit befreundeten Verbänden der Sexarbeit. Neben bekannten Vertreterinnen und Vertretern der Branche, werden auch Expertinnen und Experten aus der öffentlichen Verwaltung, von Finanzdirektionen und Prüfungsstellen an der Veranstaltung teilnehmen. Wegen Vorgaben der Behörden ist die Nennung der Realnamen für Werbezwecke nicht zulässig.

Das Programm wird bis zum Konferenz-Tag ständig den aktuellen Erfordernissen angepasst. Es wird in jedem Fall ein spannender Tag, der neue Impulse geben wird und bei dem der Meinungsaustausch nicht zu kurz kommen wird. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

https://rotlicht-konferenz.de/

 


Zoom-Gruppen-Chat-Veränderung – Wir tagen testweise montags

Viele Zoomer sind am Freitagabend sehr beschäftigt und daher wurde angeregt den wöchentlichen Zoom-Chat testweise zu verlegen. Daher tagen wir ab sofort am Montagabend jeweils ab 20.15 Uhr (nach der Tagesschau). Die alten Zugänge, die der liebe Kollege Thomas Schiller versendet hat, bleiben gültig. Das nächste Meeting ist also am Montag, dem 30.08.2021.


Überbrückungshilfen und Co.

Die Überbrückungshilfen der Bundesregierung werden bis zum 31.12.2021 verlängert, allerdings wurden die Bedingungen wieder deutlich verändert und inzwischen befinden sich viele Rotlicht-Betriebe in intensiven Prüfungsverfahren, an denen ich auch in nicht wenigen Fällen beteiligt bin. Zu diesem Thema werde ich in den kommenden Wochen ein Sonderseminar anbieten. Infos dazu in Kürze.


IG-Zukunft Rotlicht und Donations

Seit die „Geschäfte“ wieder agieren, haben die Gruppen-Donations leider deutlich abgenommen. An dieser Stelle daher nochmals die Bitte um „Spenden“ für die umfangreiche Arbeit. Merci!

https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=94LDDBFKNPV8N

Herzliche Grüße von Howard Chance

https://zukunft-rotlicht.online